Dramatisches Video: Helikopter bläst Zelt weg

+
Vom Windstoß eines Helikopters wird dieses große Zelt im Norden Libyens einfach weggeblasen.

Tripolis - Heftige Szenen: In Libyen hat ein Helikopter im Tiefflug ein riesiges Zelt einfach weggeblasen. Hier sehen Sie das aufsehenerregende Video:

Wie die Website rightthisminute.com berichtet, hat sich der Vorfall im Norden des Landes abgespielt. Während eines Festivals fliegt ein Chinook-Helikopter recht tief über das Gelände. Die Rotoren des Hubschraubers erzeugen einen gewaltigen Windstoß. Ein Zelt wird einfach weggeblasen, überschlägt sich mehrfach und kommt schließlich in einer Menschenmenge zum Liegen. Als das Zelt anfängt wegzufliegen, halten sich noch mehrere Menschen verzweifelt an Zeltstangen fest. Sie werden mitgerissen und meterweit durch die Luft geschleudert. Derzeit ist nicht bekannt, ob jemand bei diesem Vorfall ernsthaft verletzt wurde.

Unter diesem Link finden Sie das Video bei Youtube

Die kuriosesten Fundstücke aus Hotelzimmern

Die kuriosesten Fundstücke aus Hotelzimmern 

fro

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.