Mehrere Häuser bei dem Absturz beschädigt

Drei Tote bei Hubschrauberabsturz südlich von Los Angeles

+
Das von KNBC-TV zur Verfügung gestellte Videostandbild zeigt einen in ein Wohnhaus abgestürzten Hubschrauber des Typs Robinson R44.

Im Küstenort Newport Beach im US-Bundesstaat Kalifornien ist ein Hubschrauber in ein Haus gestürzt, der Unfall forderte drei Todesopfer.

Bei einem Hubschrauberabsturz im US-Bundesstaat Kalifornien sind drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden verletzt, als der Helikopter am Dienstag in ein Haus im Küstenort Newport Beach 65 Kilometer südlich von Los Angeles stürzte, wie die Feuerwehr mitteilte.

Von den vier Hubschrauberinsassen starben drei. Einer der Verletzten hielt sich am Boden auf, als sich das Unglück um 13.45 Uhr Ortszeit (22.45 MEZ) ereignete. Augenzeugen berichteten von einer Rauchsäule, als der Helikopter abstürzte. Demnach blieb er zunächst an einem Dach hängen, bevor er niederging und gegen die Mauer eines anderen Hauses prallte.

Der viersitzige Hubschrauber vom Typ Robinson 44 gehörte der Firma Revolution Aviation, die auf die Ausbildung von Piloten und Rundflüge spezialisiert ist. Dem Fernsehsender CBS zufolge wurden mehrere Häuser bei dem Absturz beschädigt.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.