Dreister Kunstdieb gefasst

+
Diese Bleistiftzeichnung mit dem Titel "Tête de Femme" von Pablo Picasso hat der Dieb aus einer Galerie gestohlen

San Francisco - Seine Dreistigkeit hatte sogar der Polizei den Atem verschlagen: Am helllichten Tag hat ein Mann eine Picasso-Zeichnung gestohlen. Unverschämt war ebenfalls sein Abgang.

Seine Dreistigkeit hatte sogar der Polizei den Atem verschlagen: Inzwischen sitzt der Mann, der am helllichten Tage einfach eine Picasso-Zeichnung in einer Galerie abhängte und mitnahm, hinter Gittern. Der “San Francisco Chronicle“ berichtete am Freitag, dass der Dieb bei Freunden im kalifornischen Napa festgenommen wurde. Den Picasso, eine Bleistiftzeichnung mit dem Titel “Tête de Femme“ von 1965, hatte er bei sich. Das auf gut 200 000 Dollar (140 000 Euro) geschätzte Werk war unbeschädigt.

Nach Angaben der Zeitung war der 30-jährige Kellner aus Hoboken bei New York am Montag nach San Francisco geflogen und hatte tags darauf seinen erfolgreichen Coup in einer schlecht gesicherten Galerie im Stadtzentrum durchgeführt. Er floh zu Fuß mit dem kostbaren Werk unter dem Arm und nahm erst später ein Taxi. Sein Pech war, dass er auf dem Weg an einem Restaurant vorbeikam, dessen Überwachungskamera sein Bild einfing. Die Polizei stellte ihn zwei Tage später in der Wohnung seiner ahnungslosen Freunde.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Die Picasso-Zeichnung hatte der Dieb sorgfältig eingepackt und zur Sendung in das heimische Hoboken adressiert. Nach Angaben der Zeitung muss er sich vor Gericht wegen mutmaßlichen Diebstahls, Besitz eines gestohlenen Kunstwerks und bisher nicht identifizierter Drogen verantworten. Seine Kaution wurde auf fünf Millionen Dollar (3,5 Millionen Euro) festgesetzt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.