Traditionell vor Heiligabend

Tausende Gläubige bei Vesper vor Frauenkirche

+
Rund 17.000 Menschen haben am Sonntag laut dem bayerischen Rundfunk vor der Dresdner Frauenkirche die 20. weihnachtliche Vesper gefeiert.

Dresden - Vor der Dresdner Frauenkirche haben rund 17.000 Menschen die traditionelle weihnachtliche Vesper gefeiert.

Das berichtet der Bayerische Rundfunk. Landesbischof Bohl beklagte in seiner Ansprache die "Friedlosigkeit auf der Erde". Menschen litten an Krieg und Gewalt - zum Beispiel im Nahen Osten, Syrien und Afghanistan. Es war heuer die 20. weihnachtliche Vesper vor der Frauenkirche. Traditionell treffen sich am Tag vor Heiligabend Gläubige auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche zu einem Gottesdienst.

Weihnachten in aller Welt

Weihnachten in aller Welt
In Palästina laufen als Weihnachtsmänner verkleidete Domanstranten vor Tränengas davon, dass israelische Soldaten verschießen. © ap
Weihnachten in aller Welt
Kinder Sidon, Lebanon © ap
Weihnachten in aller Welt
Cheerleader des NBA-Teams Toronto Raptors © ap
Weihnachten in aller Welt
Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher im Coex Aquarium in Seoul.  © ap
Weihnachten in aller Welt
Eine Elefanten-Show in Ayutthaya, Thailand © ap
Weihnachten in aller Welt
Die kleine Emma (3) erzählt dem Weihnachtsmann in einem Einkaufszentrum in Iowa (USA), was sie sich zu Weihnachten wünscht. © ap
Weihnachten in aller Welt
Im Nordamerikanischen Luftverteidigungskommando NORAD nimmt Lt. Col. David Hanson einen Anruf eines Kindes entgegen. © ap
Weihnachten in aller Welt
In NORAD wird seit 1955 die Flugbahn des Weihnachtsmannes überwacht. Damals wurde die Norad-Nummer irrtümlich als die des Weihnachtsmanns in einer Zeitungsannonce genannt wurde. Der damalige Offizier vom Dienst spielte mit, als Kinder ihn nach dem Standort des Weihnachtsmanns mit seinem Schlitten und den Rentieren fragten und gab Auskunft anhand der Radardaten. © ap
Weihnachten in aller Welt
US-Soldaten in Baghdad, Irak. © ap
Weihnachten in aller Welt
Christen in Pakistan © ap
Weihnachten in aller Welt
Papst Benedikt XVI. feiert im Petersdom die Christmette. © ap
Weihnachten in aller Welt
Ein Polizist durchsucht einen Mann in San Salvador nach Waffen. Die dortige Regierung hatte angeordnet, dass in manchen Gebieten während der Weihnachtszeit keine Waffen getragen werden, da die Gewalt in dieser Zeit in den letzten Jahren zugenommen hatte. © ap
Weihnachten in aller Welt
Eine Frau im Kosovo betet während der Weihnachtsmesse. © ap
Weihnachten in aller Welt
Weihnachtsmesse in Bethlehem. © ap
Weihnachten in aller Welt
Touristen am Bondi-Beach in Sydney, Australien. © ap
Weihnachten in aller Welt
Englische Touristen am Bondi-Beach. © ap
Weihnachten in aller Welt
Auch die Bademeister tragen Weihnachtsmann-Mützen. © ap
Weihnachten in aller Welt
US-Soldat Steven Galvin schreibt im Osten Afghanistans Weihnachtsgrüße auf eine Zielscheibe. © ap
Weihnachten in aller Welt
Seine Kammeraden posieren für ein Weihnachtsfoto. © ap
Weihnachten in aller Welt
Eine Frau küst eine Figur des Christuskindes in Yangon, Myanmar. © ap
Weihnachten in aller Welt
Auf der Automesse in Taipei präsentiert ein Model im Rentier-Outfit ein neues Modell aus Deutschland. © ap
Weihnachten in aller Welt
Ein Priester betet während einer Messe in Gauhati, Indien. © ap

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.