Was Frauen steht

Dünne Beine: Besser hohe und enge Lammfellstiefel tragen

+
Frauen sollten bei der Auswahl von Stiefeln mit Lammfell, hier ein Modell von Ludwig Reiter, vorsichtig sein und die Stiefel entsprechend ihrer Beinform kaufen. Foto: Ludwig Reiter

Im Winter wärmen sie gut: Lammfellstiefel. Doch nicht jedes Modell steht jeder Frau. Für die Auswahl des Schuhs sind Bein- und Wadenform entscheidend.

Ulm (dpa/tmn) - Dick gefütterte Lammfellstiefel mit flacher Sohle sind beliebt an kalten Wintertagen. Sie halten die Füße richtig gut warm. Aber sie wirken gerade an dünnen Frauen auch wie Klötze am Bein.

Das sollte sich mit dem richtigen Modell jedoch kaschieren lassen: Frauen mit dünnen Beinen sollten ein höheres, am Bein eng anliegendes Stiefelmodell wählen, erklärt Sonja Grau, Einkaufsberaterin aus Ulm. Sie hat noch einen Extra-Tipp: "Frauen mit sehr dünnen Beinen können mit einer dickeren Strumpfhose ihre zarten Beine in der Regel auch etwas kaschieren beziehungsweise kräftiger wirken lassen."

Lammfellstiefel wirken an kräftigeren Beinen grundsätzlich vorteilhafter als an dünneren. "In der Regel passen sich Lammfellstiefel schnell der stabileren oder muskulöseren Statur an", erklärt Grau. Sie weiten sich also. Frauen mit dickeren Beinen dürfen also durchaus auf Modelle zurückgreifen, die eine ausladende, geschwungene und kurze Öffnung haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.