Inzidenz weiterhin über 40

Düsseldorf: Jede vierte Corona-Neuinfektion kommt von einem Reiserückkehrer

Reisende gehen im Flughafen Düsseldorf mit Koffern durch die Abflughalle.
+
Mehr als jede vierte Corona-Infektion in Düsseldorf stammt zurzeit direkt von einem Reiserückkehrer (Symbolbild).

In Düsseldorf liegt die 7-Tage-Inzidenz weiterhin bei über 40. Laut der Stadt stammt aktuell etwa jede vierte Corona-Neuinfektion direkt von einem Reiserückkehrer.

Düsseldorf – Etwa 29 Prozent aller Corona-Neuinfektionen in der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf* stammen direkt von Reiserückkehrern aus dem Urlaub. Das erklärte Stadtdirektor und Krisenstabsleiter Burkhard Hintzsche am Donnerstag auf einer Pressekonferenz zur Corona-Lage in der Stadt.
24RHEIN* berichtet, warum Urlauber sogar für etwa 50 Prozent aller Corona-Neuinfektionen in Düsseldorf verantwortlich sind.

Düsseldorf liegt bei den Inzidenzwerten der Kreise und kreisfreien Städte in NRW* mit 41,8 immer noch relativ weit oben. Eine Auslastung des Gesundheitswesens sei aber nicht zu befürchten. Hintzsche betonte, dass er sich „keine Sorgen um Betten“ in den Krankenhäusern mache. (bs) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.