Lebensgefährliche Aktion

E-Scooter cruist über volle Autobahn: Touristin fährt spazieren – „Hirn im Urlaubs-Modus“

Eine Frau fährt auf einem E-Scooter auf einer Autobahn.
+
Verwundert erblickt ein Pärchen eine Frau auf einem E-Scooter vor sich auf der Autobahn fahren.

Ist das etwa ...? Ein auf der Autobahn fahrendes Pärchen entdeckt plötzlich vor sich eine Touristin auf einem E-Roller – die nimmt es mit den Verkehrsregeln nicht so genau.

San Juan (Puerto Rico) – Manchmal scheint es, als ob Touristen fern der Heimat glauben, sich nicht an die Gesetze vor Ort halten zu müssen. Schließlich ist man ja anonym im Land, niemand kennt einen. Da kann man sich schon mal das ein oder andere erlauben, das zu Hause nicht geht – denken sich wohl so manche. Wie zum Beispiel mit einem E-Scooter auf Wegen und Straßen unterwegs zu sein, auf denen das Fahren derselben gar nicht erlaubt ist.

Schließlich dürfen E-Scooter in vielen Städten weltweit nur eingeschränkt verwendet werden – etwa auf Fahrradstreifen. Nur wen diese fehlen, darf auf die für Automobile vorgesehene Fahrbahn ausgewichen werden. Allerdings halten sich zugegebenermaßen nicht alle daran – einige fahren auch gerne mal auf dem Fußgängerweg. Eine Touristin hat allerdings den Vogel komplett abgeschossen: Im puerto-ricanischen San Juan cruist sie tatsächlich mitten über die Autobahn! Mehr zur abgedrehten Scooter-Fahrt der Frau mitten auf der Autobahn – und wie diese ausging – lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.