Nach Auffahrunfall

Echte Heldentat: Busfahrerin rettet 34 Kinder aus brennendem Schulbus

+
Eine Busfahrerin hat 34 Kinder aus einem brennenden Schulbus gerettet. (Symbolbild)

Eine Busfahrerin in den USA hat mit ihrem beherzten Eingreifen 34 Schüler vor Schaden bewahrt. Sie rettete die Kinder aus einem brennenden Schulbus.

Washington - Eine Busfahrerin hat im US-Bundesstaat South Carolina 34 Kinder aus einem brennenden Schulbus gerettet. Ein Auto war am Dienstag nahe der Stadt Darlington auf den Bus aufgefahren, wie die örtliche Feuerwehr und eine Sprecherin des Schulbezirks mitteilten. Beide Fahrzeuge hätten daraufhin Feuer gefangen. Dank des Eingreifens der Busfahrerin sei keines der Kinder verletzt worden. 

Die Sprecherin des Schulbezirks sagte der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch, die Kinder im Bus seien zwischen fünf und zehn Jahren alt gewesen. Nach dem Unfall seien alle sicher zur Schule gebracht worden, wo ihre Eltern sie abgeholt hätten. Nach US-Medienberichten kam der Fahrer des Autos zunächst ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch: Mann setzt Schulbus in Italien in Brand -Kinder retten sich in letzter Sekunde

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.