Das macht die Show aus

Die ehemalige Kasseler Studentin Alisa ist „Die Bachelorette“

+
Alisa hofft als neue „Bachelorette“ die große Liebe unter 20 Männern zu finden.

Sie buhlen um ihre Gunst, lassen keine Gelegenheit aus, um in die Charmeoffensive zu gehen, und tappen dabei in so manches Fettnäpfchen. 20 Männer stellen sich dem kritischen Blick der neuen „Bachelorette" Alisa.

Aber was macht die Sendung in dritter Generation im Vergleich zum „Bachelor“, wo viele Frauen um einen Mann streiten, eigentlich aus? Wir haben genauer hingeschaut:

1. Kein Zickenkrieg, dafür Platzhirsch-Getue. Beim „Bachelor“ gibt es ohne Frage auch viele lustige Kandidatinnen. Doch der Zickenkrieg ist auf Dauer ohrenbetäubend. Da ist es doch immer noch angenehmer, sich von Diskussionen bellender Machos und schüchterner Jungs berieseln zu lassen.

2. Schon jetzt hagelt es Hohn und Spott für die 27-jährige Alisa, weil viele ihre Lehrertätigkeit in Bezug auf die Sendung belächeln. Es wird interessant, zu sehen, wie sie sich mit ihren 20 Schülern schlägt. Nutzer haben „Die Bachelorette“ auf Twitter kommentiert:

• Vreni v. W.: Mensch freue ich mich auf die „Bachelo- rette“. Ob sie wohl Noten statt Rosen verteilt? Und ist dann befriedigend besser als sehr gut?

• Dirk: Wie das wohl ist, wenn man die „Bachelorette“ als Lehrerin hat?

• alf f.: Beschreibe das Phänomen Sommerloch in einem Wort?! „Bachelorette.“

3. Der vermeintliche Großteil der Zuschauer ist weiblich. Bei 20 Männern, die im Luxuspool in Portugal baden und sich präsentieren, schaut Frau gern genauer hin - oder schämt sich des Öfteren auch mal fremd.

4. In der „Bachelorette“ steckt ein größeres Potenzial für eine mehr oder weniger ernsthafte Beziehung als im „Bachelor“, dessen Paare sich alle getrennt haben. Das beste Beispiel: Die letzte „Bachelorette“ Anna Hofbauer (27) lebt nach RTL-Angaben aktuell mit ihrem Auserwählten, Marvin Albrecht (27), in einer gemeinsamen Wohnung in Düsseldorf.

5. Wer nach Portugal reisen möchte oder andere Orte der Welt für die nächste Reise sucht, kann sich bei der „Bachelorette“ einige Tipps abholen. Sollten die Ausflüge genauso spektakulär sein wie in der Staffel zuvor, lohnt sich ein Blick allemal.

„Die Bachelorette": Alisa ist 27 Jahre alt und seit einem Dreivierteljahr Single. Sie unterrichtet als Lehrerin in Berlin die Fächer Deutsch, Mathematik und Sport von Klasse 1 bis 10. Nach dem Abitur ging die geborene Limburgerin zuerst nach Mainz, um dort Wirtschaftswissenschaften zu studieren, entschied sich dann aber für ein Lehramtsstudium, erst in Kassel, später in Frankfurt. Für ihr Referendariat zog sie vor zwei Jahren nach Berlin. Sie ist 1,63 Meter groß, liest, reist, zeichnet und macht gern Sport.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.