Gasexplosion zerstört Eigenheim

Haus nur vier Wochen nach Kauf bei Explosion zerstört

+
Eigenheim vier Wochen nach Kauf bei Explosion zerstört.

Klostermoor - Erst vor vier Wochen gekauft, jetzt eine Ruine: Eine Gasexplosion hat in Ostfriesland ein Einfamilienhaus zerstört.

Ein Mensch wurde leicht verletzt, das derzeit nicht bewohnte Haus in Klostermoor wurde zum Totalschaden, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Montag sagte. Der neue Eigentümer des Gebäudes erlitt leichte Verbrennungen am Arm und kam ins Krankenhaus.

Der Mann hatte am Montagmorgen nachschauen wollen, ob durch den vielen Regen am Wochenende Wasser im Keller stand. „Als er den Lichtschalter betätigte, hat es tüchtig gerummst“, sagte Feuerwehrsprecher Dominik Janßen. „Die Fenster flogen raus und das entstandene Feuer griff auf das Erdgeschoss über.“ Die Ehefrau stand vor dem Haus, sie blieb unverletzt.

Mehr Fotos und einen Einsatzbericht gibt es auf der Seite der Feuerwehr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.