Farbe und Pflege

Ein guter Lippenstift schützt vor Kälte und Sonnenbrand

+
Besondere Palmenwachse wie Carnauba und Candelilla sollten in einem Lippenstift enthalten sein. Sie schmelzen erst bei einer Temperatur von bis zu 70 Grad. Foto: Jens Kalaene

Rote Lippen passend zum Kleid - ein guter Lippenstift sieht nicht nur gut aus, sondern pflegt auch noch die Lippen. Beim Kauf sollte man auf die Inhaltsstoffe achten. Darauf kommt es an:

Berlin (dpa/tmn) - Einen guten Lippenstift erkennt man am Wachs, das als Basis verwendet wurde. Besondere Palmenwachse wie Carnauba und Candelilla sollten in dem Lippenstift enthalten sein, rät der Visagist René Koch in Berlin.

Sie schmelzen erst bei einer Temperatur von bis zu 70 Grad. Die Konsistenz des Lippenstiftes ist folglich härter. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure und Vitamin E tragen zusätzlich zur Pflege bei und wirken feuchtigkeitsspendend.

Bei trockenen Lippen ist ein Kälte- und Windschutz hilfreich. Außerdem sollte ein guter Lippenstift einen Sonnenschutz haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.