Mit Nutella, Marmelade, frischen Früchten oder Puderzucker

Einfach und lecker: Nordhessin verrät Rezept für Lieblingswaffeln

+
Ob mit frischen Erdbeeren oder nur mit Puderzucker: Der Fantasie sind beim Waffeln Backen keine Grenzen gesetzt.

Waffeln schmecken nicht nur fantastisch, sie sind auch super flexibel. Bloggerin Ivonne Rode aus Borken, die Nordhessin, stellt das Rezept für ihre Lieblingswaffeln vor. 

Hmmmm, Waffeln. Macht mal mit mir die Augen zu und stellt euch vor, wie ihr gerade zur Tür reinkommt und euch der Duft von frisch gebackenen Waffeln entgegen kommt. Passt doch auch perfekt zu Ostern, oder?

Und nicht nur, dass sie fantastisch schmecken, Waffeln sind auch super flexibel. Ob mit Nutella, Marmelade, frischen Früchten oder einfach nur Puderzucker, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Übrigens könnt ihr auch den Teig abwandeln: Tauscht 50g Mehl gegen Backkakao aus und erhaltet Schokoladen-Waffeln. 

Kennt ihr außerdem die verschiedenen Siruparten, die man sonst in den Kaffee macht? Einen Schwapp von so einem Karamell- oder Haselnusssirup in den Teig und schon könnt ihr den Geschmack der Waffeln ganz nach euren Wünschen beeinflussen.

Ich für meinen Teil bin ein Liebhaber von Ahornsirup und frischen Erdbeeren.

Ihr braucht: 

- Ein Waffeleisen

Für den Teig: 

  • 125g Butter (Zimmertemperatur) 
  • 60g Zucker 
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 3 Eier etwas Zitronensaft 
  • 125g Mehl 
  • 125g Speisestärke 
  • 2 Teelöffel Backpulver 
  • ca. 150ml Milch
Butter, Zucker, Eier und Mehl: Ein Waffelteig ist schnell zusammengerührt.

Schritt 1

Schlag die Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig. Wichtig ist dabei, dass eure Butter schön weich ist. In der Zwischenzeit könnt ihr euer Waffeleisen schon mal anstellen und es vorheizen lassen.

Schritt 2

Mischt Mehl, die Stärke und das Backpulver in einer Schüssel und stellt die Mischung kurz zur Seite. Jetzt gebt ihr die Eier einzeln zur Buttermischung und lasst auch das gut verrühren. Den Zitronensaft könnt ihr jetzt auch schon hineingeben.

Schritt 3

Jetzt gebt ihr löffelweise die Mehlmischung zu eurem Teig. Wechselt einfach immer Mehl und Milch ab bis ihr einen gleichmäßigen Teig bekommt.

Schritt 4 

Nehmt euch eine Schöpfkelle und gebt den Teig in euer Waffeleisen. Wie viel Teig ihr pro Waffel braucht, hängt dabei ganz von eurem Waffeleisen ab. Lasst die Waffeln jetzt goldbraun backen.

Einfach lecker.

Schritt 5

Die noch warmen Waffeln bestreut ihr nun mit Puderzucker, oder was immer ihr eben gerne mögt. Eis passt beispielsweise auch hervorragend.

Lasst es euch schmecken!

Weitere Rezepte der Nordhessin gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.