Wie "Mann" es überzieht

Mit diesem Kondom klappt's auch mit einer Hand

+
Ein sogenanntes Wingman-Kondom wird auf der Hannover Messe in Hannover (Niedersachsen) an einer Banane präsentiert.

Hannover - Der Griff zum Kondom soll mit dieser Erfindung einfacher werden: Zwei Niederländer haben ein Kondom entwickelt, dass "Mann" auch mit nur einer Hand überziehen kann.

Vielen Nutzern erscheint der Griff zum Kondom oft kompliziert. Das dachten sich auch zwei niederländische Designer und präsentieren dafür nun eine Lösung: „Sie haben aus persönlicher Frustration ein Kondom entwickelt, das man mit einer einzigen Hand überziehen kann“, sagt der Niederländer Gerbrand Bas. Am Stand des diesjährigen Partnerlands der Hannover Messe sind die sogenannten Wingman-Kondome zu sehen. Ein Plastikteil mit Flügelgriff soll ihr einfaches Abrollen ermöglichen.

Die Kondome liegen griffbereit auf der Hightech-Messe neben einem Bett, das zwischen Industrierobotern und blinkenden Maschinen etwas deplatziert wirkt. Die Kondom-Erfindung, für die es bereits einen Designpreis gab, wird seit vergangenem Jahr auch in Deutschland vermarktet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.