Ungewöhnlich

Zettel im Supermarkt: Dieser Weihnachtswunsch ist einfach herzzerreißend

Weihnachten möchte jeder doch am liebsten mit seiner Familie oder mit engen Freuden feiern. Diesen Wunsch hat auch ein einsamer Rentner aus Berlin. Dafür schreibt er eine rührende Botschaft.

Berlin - Es ist ein Weihnachtswunsch, der einen sofort im Herz berührt. Doch diesen Wunsch hat ein Rentner aus Berlin nicht an das Christkind oder den Weihnachtsmann geschickt, sondern auf dem schwarzen Brett in einem Supermarkt gepinnt.

Der Wunsch ist auf den dort üblichen Zettel mit Kugelschreiber geschrieben: 

„Wo findet einsamer Rentner, Witwer, im kleinen Kreis zu Weihnachten einen Platz zum Mitfeiern. Wohnte 50 Jahre in Zehlendorf mit eigenem Haus. z. Zt Wilmersdorf.“

Nun macht dieser besondere Wunsch in den sozialen Netzwerken die Runde. Denn einer Kundin ist der Zettel aufgefallen und hat das Foto von dem Weihnachtswunsch auf Facebook gepostet. 

Die Reaktionen auf den Weihnachtswunsch folgen prompt. Die Reaktionen sind überwältigend. Über 401 Mal wurde der Post schon geteilt (Stand 19. November 22.22 Uhr) Die Aussichten stehen gut, dass der Witwer an Weihnachten eingeladen wird. 

„Ick nehm ihn“, schreibt eine Userin sofort. Wahrscheinlich hat der einsame Opa bald die Qual der Wahl.

„Ich hab schon bestimmt 30 Anfragen bekommen!!!“, kommentiert die selbsternannte Weihnachtswünsche-Erfüllerin auf Facebook. Am Samstag kann sie sich wohl vor Anrufen kaum noch retten.

Doch es gibt auch Zweifler. Es könnte sich bei den Wunsch um einen neuen Trick von Betrügen handeln, warnen Nutzer.

Ob dem so ist, wird sich bestimmt bald zeigen. Falls eine miese Masche dahinter steckt, wäre das wirklich traurig. 

ml

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.