Einsamkeit im Alter lässt sich früh vorbeugen

+
Wer sich im Alter einsam fühlt, kann etwa über Seniorentreffs neue Kontakte knüpfen. Auch gemeinsame Ausflüge können die Lebensqualität steigern. Foto: Patrick Seeger

Köln (dpa/tmn) - In vielen Situationen wird Senioren Einsamkeit schmerzlich bewusst. Etwa, wenn Freunde oder Ehepartner sterben. Oder sie im Alter noch einmal einen Neuanfang wagen und umziehen. Aktivitäten in der Gruppe helfen.

Dem Alleinsein sollte so früh wie möglich vorgebeugt werden. "Neben der finanziellen Vorsorge fürs Alter sollte es auch eine soziale geben", sagt Annette Scholl vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Neben engen Freunden sei es wichtig, sich nach Angeboten von Gruppen oder Vereinen umzugucken. Wer etwas findet, was ihn interessiert, knüpft dadurch leichter Kontakte.

Besonders schwer haben es Ältere, die sich nach einem Umzug alles neu aufbauen müssen. Hier helfe es, direkt zu sein. "Wenn man sich zum Beispiel neue Angebote in Begegnungsstätten oder Seniorentreffs anschaut, kann man gleich dazusagen: "Ich bin neu hier und würde gerne neue Leute kennenlernen"", sagt Scholl. Einigen falle das leichter, andere müssten sich dazu überwinden. "Aber niemandem steht auf der Stirn geschrieben, dass er neue Leute sucht."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.