1. Startseite
  2. Welt

Ohrfeigen-Eklat: Hollywood-Star Will Smith tritt aus Academy aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helena Gries, Vincent Büssow, Lucas Maier

Kommentare

Nach der Ohrfeige bei den Oscars 2022 zieht der Schauspieler Will Smith Konsequenzen.

Update vom Samstag, 02.04.2022, 08.25 Uhr: Nach seiner Ohrfeige bei der Oscar-Gala tritt Hollywood-Star Will Smith aus der Oscar-Akademie aus. „Ich trete aus der Academy of Motion Picture Arts and Sciences zurück und werde alle weiteren Konsequenzen akzeptieren, die der Vorstand für angemessen hält“, schrieb der US-Schauspieler in einer Erklärung, die das Branchenblatt „Variety“ am Freitag (Ortszeit) veröffentlichte. 

Ohrfeige bei der Oscar-Verleihung: Will Smith stürmt die Bühne und schlägt zu.
Ohrfeige bei der Oscar-Verleihung: Will Smith stürmt die Bühne und schlägt zu. © Chris Pizzello/DPA

Oscar-Eklat: Chris Rock äußert sich nicht zu Ohrfeige von Will Smith

Update vom Donnerstag, den 31.03.2022, 11.27 Uhr: Seit der Oscar-Ohrfeige warten Fans und Öffentlichkeit darauf, dass sich Chris Rock äußert. Im Rahmen seines ersten öffentlichen Auftrittes nach der Oscar-Verleihung tat er dies nun, wie auch stern.de schreibt.

Bei der ersten Veranstaltung seiner neuen Comedy-Tour sagte der 57 Jahre alte Comedian am Mittwoch (30.03.2022) in Boston, dass er den Vorfall noch „verarbeiten muss“. Er kündigte aber an, irgendwann darüber sprechen zu wollen. Es werde „ernst und lustig sein“ gab Rock einen Vorgeschmack.

Oscar-Ohrfeige: Entschuldigung bisher nicht angenommen

Während Will Smith sich bereits Anfang der Woche, für sein Verhalten entschuldigt hatte, bleibt eine öffentliche Antwort von Rock weithin aus. Es soll jedoch ein privates Gespräch zwischen Rock und Smith gegeben haben, das berichtet das Boulevard-Magazin „TMZ“. Bisher soll Chris Rock die Entschuldigung von seinem Kollegen jedoch nicht angenommen haben.

Am Mittwoch wurde zudem bekannt, dass die Veranstalter der Oscar-Verleihung Will Smith nach der Ohrfeige zum Verlassen der Veranstaltung aufgefordert hatten. Der Schauspieler, der kurze Zeit später als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde, habe sich allerdings „geweigert“, das berichtet t-online unter Berufung auf Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Update vom Donnerstag, 31.03.2022, 07.10 Uhr: Die Oscar-Akademie leitet ein Disziplinarverfahren gegen den US-Schauspieler Will Smith ein. Dies gab der Filmverband am Mittwoch in einer Stellungnahme bekannt. Smith habe mit seinem Verhalten bei der Oscar-Gala am Sonntag gegen die Verhaltensrichtlinien der Academy of Motion Picture Arts and Sciences verstoßen. Als mögliche Folge drohe etwa der Ausschluss aus dem Filmverband, zitierten die Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ aus der Mitteilung. 

Nach Ohrfeigen-Eklat bei den Oscars: Jada Pinkett Smith meldet sich erstmals zu Wort

Update vom Mittwoch, 30.03.2022, 10.15 Uhr: Nachdem ihr Mann Will Smith den Komiker Chris Rock bei der Oscarverleihung 2022 geohrfeigt hatte, meldet sich nun erstmals Jada Pinkett Smith zu Wort. Die 50-Jährige teilte am Dienstag (29.03.2022) auf Instagram ein Bild mit dem Schriftzug: „Dies ist eine Zeit der Heilung, und ich bin bereit dafür.“ Eine weitere Erklärung gab sie nicht ab. Zuvor hatte sich Will Smith bereits auf seinem Instagram-Profil für seinen Ausfall bei der Oscar-Gala entschuldigt.

Zudem äußert sich Dawn Hudson, Geschäftsführerin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, und Academy-Präsident David Rubin zu dem Vorfall, so die dpa. In einem Brief an die Acadamy-Mitglieder schreiben sie, dass die Oscarverleihung „eine Feier für die vielen Menschen in unserer Gemeinschaft sein, die im vergangenen Jahr unglaubliche Arbeit geleistet haben. Wir sind bestürzt und empört darüber, dass diese Momente durch das inakzeptable und schädliche Verhalten eines Kandidaten auf der Bühne überschattet wurden.“

Der Vorfall wird wohl Folgen für Will Smith mit sich bringen. Wie diese genau aussehen, ist noch unklar. Wie es in dem Schreiben der Academy heißt, wird der Vorstand über angemessene Maßnahmen entscheiden. „Wie in den kalifornischen Gesetzen für Mitglieder von gemeinnützigen Organisationen wie der Akademie geregelt und in unseren Verhaltensrichtlinien festgelegt, muss dies in einem offiziellen Verfahren geschehen, das einige Wochen dauern wird“, zitiert das Magazin „Variety“. 

Nach Eklat bei den Oscars 2022: Keine Feindseligkeit zwischen Will Smith und Chris Rock

+++ 10.02 Uhr: Zwischen Will Smith und Chris Rock soll keine Feindseligkeit herrschen, nachdem der Schauspieler den Komiker bei der Oscar-Verleihung geschlagen hat. Das berichtete der Rapper und Produzent Sean Combs, besser bekannt als P. Diddy, gegenüber dem Portal pagesix. „Das ist kein Problem. Das ist vorbei. Ich kann das bestätigen“, sagte der 52-Jährige und nannte Smith und Rock „Brüder“.

Dennoch sollen die beiden am Abend nach der Verleihung nicht persönlich miteinander gesprochen haben. Stattdessen wird berichtet, wie Will Smith mit seiner Familie auf einer Afterparty getanzt und gerappt haben soll. P. Diddy selbst soll mit Smith und Chris Rock gesprochen haben. Die Academy, die für die Verleihung der Oscars zuständig ist, hat indessen eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet (siehe Update von 08.05 Uhr). Will Smith könnte dabei der Ausschluss drohen.

Will Smith mit seiner Familie nach der Oscar Verleihung, bei der er Chris Rock ins Gesicht geschlagen hat.
Will Smith mit seiner Familie nach der Oscar Verleihung, bei der er Chris Rock ins Gesicht geschlagen hat. © Kathy Hutchins/imago

Nach Eklat bei den Oscars 2022: Will Smith bereut Ohrfeige – Untersuchung eingeleitet

Update vom Dienstag, 29.03.2022, 08.05 Uhr: Der US-Schauspieler Will Smith hat sich nach seiner Ohrfeige bei der Oscars-Preisverleihung auf der Internetplattform Instagram bei Komiker Chris Rock entschuldigt. „Ich möchte mich öffentlich bei dir entschuldigen, Chris“, schrieb er am Montag. „Ich habe mich daneben benommen und lag falsch. Es ist mir peinlich und meine Handlungen waren nicht bezeichnend für den Mann, der ich sein möchte.“

Nach der Ohrfeige von Hollywood-Star Will Smith (53) für den Komiker Chris Rock (57) auf der Bühne der Oscar-Gala prüfen die Veranstalter mögliche Konsequenzen. „Die Academy verurteilt die Handlungen von Herrn Smith bei der gestrigen Show“, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter vom Montag, die der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorlag. „Wir haben offiziell eine formelle Untersuchung des Vorfalls begonnen und werden das weitere Verfahren und Konsequenzen prüfen.“

Was für Konsequenzen Smith drohen könnten, blieb zunächst unklar. In US-Medien wurde beispielsweise über einen Ausschluss aus der Oscar-Akademie spekuliert, eine Aberkennung seines Oscars wurde dagegen als unwahrscheinlich angesehen.

Will Smith nimmt bei der 94. Verleihung der Academy Awards in Hollywood den Preis als bester Schauspieler für seine Rolle in dem Film «King Richard» entgegen.
Nach der Ohrfeige von Hollywood-Star Will Smith (53) für den Komiker Chris Rock (57) auf der Bühne der Oscar-Gala prüfen die Veranstalter mögliche Konsequenzen. © Chris PizzelloNach der Ohrfeige von Hollywood-Star Will Smith (53) für den Komiker Chris Rock (57) auf der Bühne der Oscar-Gala prüfen die Veranstalter mögliche Konsequenzen./dpa

Eklat bei den Oscars 2022: Droht Will Smith nach Live-Ohrfeige eine Anzeige?

Update vom Montag, den 28.03.2022, 18.28 Uhr: Nach Informationen von CNN will Chris Rock keine Anzeige gegen Will Smith nach dem Vorfall bei den Oscars 2022 erstatten. Das bestätigte das Los Angeles Police Departement (LAPD) am Montag (28.03.2022). „Die Ermittlungsbehörden des LAPD sind sich eines Vorfalls zwischen zwei Personen während der Oscar-Verleihung bewusst“, teilte das LAPD dem Sender mit. Will Smith hatte Chris Rock eine Ohrfeige verpasst, nachdem dieser einen Witz über Jada Pinkett Smith gemacht hatte.

„Der Vorfall betraf eine Person, die eine andere schlug. Die betroffene Person hat es abgelehnt, eine Anzeige zu erstatten. Wenn die beteiligte Partei zu einem späteren Zeitpunkt einen Polizeibericht wünscht, wird das LAPD zur Verfügung stehen, um einen Untersuchungsbericht zu erstellen“, teilte die Polizei laut CNN mit.

Oscars 2022: Sean Combs (l.-r.), Will Smith und Tyler Perry unterhalten sich bei der 94. Verleihung der Academy Awards in Hollywood, nachdem Smith wutentbrannt auf die Bühne gelaufen war und seinem Kollegen Ch. Rock eine Ohrfeige gegeben hat.
Oscars 2022: Sean Combs (l.-r.), Will Smith und Tyler Perry unterhalten sich bei der 94. Verleihung der Academy Awards in Hollywood, nachdem Smith wutentbrannt auf die Bühne gelaufen war und seinem Kollegen Ch. Rock eine Ohrfeige gegeben hat. © Chris Pizzello / dpa

Ohrfeige bei den Oscars 2022: Chris Rock verzichtet wohl auf Anzeige gegen Will Smith

Erstmeldung vom Montag, den 28.03.2022: Los Angeles – Wenn es um seine Familie geht, versteht Schauspieler Will Smith offensichtlich keinen Spaß. Das durfte der Komiker Chris Rock bei der 94. Oscar Verleihung am eigenen Leib erfahren.

Nachdem Rock einen Witz über Jada Pinkett Smith gemacht hatte, stand ihr Mann Will Smith auf und verpasste dem 57-jährigen eine Ohrfeige. Das Ganze wurde live im TV übertragen, wie die dpa berichtet.

Ohrfeige bei der Oscar-Verleihung: Will Smith stürmt die Bühne und schlägt zu.
Ohrfeige bei der Oscar-Verleihung: Will Smith stürmt die Bühne und schlägt zu. © Chris Pizzello/DPA

Ohrfeige live gesendet: Will Smith teilt bei der Oscar-Verleihung aus

Lustig gemacht hatte sich der Komiker über den Haarausfall von Jada Smith. „G.I. Jane 2 - ich kann es nicht abwarten, das zu sehen“, sagte Chris Rock in seiner Anmoderation. Damit spielte er auf den Film „.G.I. Jane“ an, in dem sich Demi Moore als Soldatin den Kopf rasierte.

Jada Pinkett Smith leidet unter Alopecia, weshalb ihr die Haare ausfallen. Darüber sprach sie auch bereits mehrfach in der Öffentlichkeit.

Oscar-Verleihung in den USA: Worte von Will Smith zensiert

Nachdem Will Smith auf der Bühne der Oscar-Verleihung zuschlug, sagte er in Richtung Chris Rock „Lass den Namen meiner Frau aus Deinem verdammten Mund“. In der US-Übertragung wurde das hierbei zweimal das Wort „fucking“ mit einem Piepton zensiert.

Unter Tränen: Will Smith entschuldigt sich während seiner Dankesrede für sein Verhalten bei der Oscar-Verleihung.
Unter Tränen: Will Smith entschuldigt sich während seiner Dankesrede für sein Verhalten bei der Oscar-Verleihung. © Chris Pizzello/DPA

Bei der Verleihung im Dolby Theatre in Los Angeles, wurde Will Smith im Laufe des Abends dann für seine Rolle im Tennisdrama „King Richard“ als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. In seiner Rede entschuldigte er sich bei den Veranstaltern und Gästen, direkt sprach er den Vorfall jedoch nicht an.

Tränen bei der Oscar-Verleihung: Will Smith entschuldigt sich bei Publikum und Gastgeber

Während Will Smith mit den Tränen kämpfte, sagte er: „Du musst Deine Familie beschützen.“ Er spielte hiermit auf seine Rolle in „King Richards“ an. Die Kunst würde manchmal das Leben imitieren, sagte Smith weiter. Dabei liefen ihm Tränen über die Wange. Nachdem er sich entschuldigt hatte, fügte er noch hinzu das er hofft, wieder eingeladen zu werden.

Bevor Will Smith die Rede gehalten hatte, mutmaßten viele Fans und Beobachter der US-Medien, dass es sich um eine inszenierte Szeneniere gehandelt haben könnte. Bei der Oscar-Verleihung kam es in der Vergangenheit häufiger zu Eklats und besonderen Vorkommnissen, TV-Geschichte dürfte Will Smith mit dieser Show jedoch trotzdem geschrieben haben. (lm)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion