Drama im Tiergehege

Elefantenkuh im Zoo Halle tötet Neugeborenes

+
Elefantenkuh Bibi (links, mit ihrer zweiten Tochter Panya, rechts) hat ihr Neugeborenes getötet.

Halle - Seit Monaten hatte der Zoo Halle der Geburt seines allerersten Elefantenbabys entgegengefiebert. Doch kaum war er auf der Welt, hat seine Mutter ihren Nachwuchs getötet.

Mehrere Zoomitarbeiter hätten noch versucht, am Dienstagmorgen den Angriff der etwa 3,5 Tonnen schweren Elefantendame Bibi auf ihren Nachwuchs abzuwehren, sagte Zoosprecher Tom Bernheim. Er fügte hinzu: "Es ist ein sehr trauriger Tag für uns“. 

Das getötete Tier wurde zur Untersuchung in die Pathologie ins benachbarte Leipzig gebracht. Es wäre das allererste Elefantenbaby gewesen, das in dem über 100 Jahre alten Zoo in Halle in Sachsen-Anhalt aufwächst. 

Im vergangenen Jahr war im Leipziger Zoo ein kleiner Dickhäuter von seiner Mutter kurz nach der Geburt zu Tode getrampelt worden.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.