Eleganter Jumpsuit kann auch Büro-Outfit sein

+
Lässig und elegant: Die deutsche Schauspielerin Luise Bähr in einem Einteiler. Foto: Jens Kalaene

Der Jumpsuit ist vielseitig einsetzbar. Mit dem richtigen Schnitt und Material kann er sogar im Büro getragen werden. Über die Wahl der Schuhe, Jacke und Accessoires lässt er sich schnell für einen anderen Anlass umfunktionieren.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Jumpsuit ist auch Büro-tauglich - wenn er denn elegant geschnitten ist. Schön sieht es dann aus, wenn man einen Blazer darüber trägt und am Fuß Pumps, erklärt Stilcoach Lisa Zimmermann aus Berlin. Für den Abend funktionieren Frauen den Jumpsuit dann mit Schmuck und High Heels schnell um.

Aber Vorsicht: Wird auf einer Einladung explizit nach Abendgarderobe verlangt, ist der Jumpsuit keine gute Wahl. Dann greifen Frauen tatsächlich besser zum Cocktailkleid, langen Abendkleid oder Damensmoking.

Die Einteiler kommen für Frauen mit eher androgyner Figur, aber auch für solche mit Kurven infrage. Haben letztere eine ausgeprägte Taille, empfiehlt Zimmermann, einen breiteren Gürtel zu tragen, um diese zu betonen. Frauen mit gerader Figur nehmen besser einen schmalen Gürtel, damit der Körper umspielende Jumpsuit in der Taille den Stoff etwas zusammenfasst.

Außerhalb von Büro und Abendveranstaltung - wenn Pumps oder High Heels das Outfit komplettieren - sind in der Freizeit auch Ballerinas oder Sneaker zum Jumpsuit erlaubt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.