Aufnahmen sollen Zeugen identifizieren

Elfjährige erschossen - Polizei fragt Oberauracher nach Fotos

+
Die Polizei in der Nähe des Tatorts. Die Beamten haben die Oberauracher um Fotos aus der Silvesternacht gebeten.

Oberaurach - Nach dem tödlichen Kopfschuss auf eine Elfjährige in Oberaurach sucht die Polizei nach in der Silvesternacht gemachten Fotos.

Die Bilder müssten nicht direkt vom Tatort stammen. Es gehe vielmehr darum, auf den Bildern mögliche Zeugen zu identifizieren, die in der Nacht in dem Dorf unterwegs waren, erklärte eine Polizeisprecherin am Dienstag. „Jeder Hinweis kann uns weiterbringen." Zudem sei für die Bevölkerung ein kostenloses Hinweistelefon freigeschaltet worden.

Wurde das Mädchen vorsätzlich getötet?

Ein Projektil aus einer Kleinkaliberwaffe hatte das Mädchen eine Stunde nach Mitternacht mitten auf der Straße beim Feiern in einem 450-Einwohner-Ortsteil am Kopf getroffen. Die Elfjährige brach bewusstlos zusammen und starb wenige Stunden später im Krankenhaus. Laut Polizei ist bislang noch völlig offen, ob es sich um vorsätzliches oder ein fahrlässiges Tötungsdelikt handelt. Die Mutter des Mädchens forderte den unbekannten Täter auf, sich zu stellen.

Am Montagabend hatten etwa 70 Menschen mit einer Andacht an die Tote erinnert. Dann zogen sie in einer Lichterprozession zum Unglücksort.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.