Eltern dürfen Kindern nicht alles abnehmen

+
Kinder sollten Hausaufgaben allein erledigen - die gut gemeinte Hilfe der Eltern darf nicht zu weit gehen. Foto: Peter Steffen

Baierbrunn (dpa/tmn) - Halten Eltern ihr Kind von allen Belastungen fern, ist das zwar gut gemeint - aber dennoch keine gute Idee. Es sollte lernen, auch anstrengende Situationen zu bewältigen.

Für Kinder ist es wichtig, dass sie unliebsame Aufgaben übernehmen. Dazu gehört beispielsweise, sich trotz Jammerns durch Hausarbeiten zu quälen, oder aufzuräumen, obwohl man keine Lust dazu hat. Erledigen immer alles die Eltern, bekommen Kinder nicht das Gefühl, mit Problemen fertig zu werden, sagt Daniela Stoye, Psychotherapeutin für Kinder.

Wichtig ist aber auch, Kindern vorzuleben, wie sie mit Stress umgehen können. Einigen Mädchen und Jungen helfen Methoden wie progressive Muskelentspannung und Fantasiereisen. Andere profitieren eher davon, sich beim Sport auszutoben. Am besten lernen Kinder deshalb verschiedene Methoden kennen. So können sie selbst entscheiden, ob sie lieber herumrennen, Sport treiben oder Musik hören wollen, rät Stoye in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe November 2014).

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.