Eltern dürfen Unwissenheit bei Computerfragen zugeben

+
Was macht mein Kind da eigentlich die ganze Zeit im Internet? Diese Frage sollte Eltern nicht egal sein. Foto: Maurizio Gambarini

Köln (dpa/tmn) - Auch wenn Eltern online nicht so fit sind: Sie sollten Interesse dafür zeigen, was ihr Kind im Netz so treibt. Oft hilft es auch, zuzugeben, dass man selbst eher wenig Ahnung hat.

Gerade in der Pubertät klappt es nicht immer, dass Eltern und Kinder sich beim Thema Computernutzung einig sind. Doch auch wenn Eltern die Faszination für Internet und Spiele nicht nachvollziehen können, sollten sie trotzdem Interesse dafür zeigen. Dazu gehört, dass sie wissen, was ihr Kind an den Spielen gut findet und was im Freundeskreis angesagt ist. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf dem neuen Portal multiplikatoren.ins-netz-gehen.de hin.

Entspannter wird das Gespräch häufig auch, wenn Eltern ihrem Kind zugestehen, dass es mehr Ahnung von Computer und Internet hat als sie. Das ermöglicht einen gegenseitigen Austausch, erläutert die BZgA zum Safer Internet Day (10. Februar).

Falls Eltern im Umgang mit Computern und dem Internet fit sind, sollten sie den Kindern gegenüber ihre Haltung klarmachen. Sind sie zum Beispiel der Ansicht, dass bestimmte Internetbereiche zu Hause für Jugendliche gesperrt sein oder dass sie keine persönlichen Daten herausgeben sollten, ist es wichtig, darüber zu sprechen.

Hier geht es zu dem Informationsportal

Beim sogenannten Safer Internet Day sollen die Tücken des Netzes thematisiert werden. Der Tag steht unter dem Motto "Gemeinsam für ein besseres Internet" (Let's create a better internet together)". Die Initiative der Europäischen Kommission ruft weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.