Eltern sollten lügendes Kind direkt darauf ansprechen

+
Ein offener und ehrlicher Umgang zwischen Eltern und Kindern ist wichtig. Foto: Christian Charisius

"Lügen haben kurze Beine", heißt ein Sprichwort. Eltern, die ihre Kinder beim Schwindeln erwischen, sollten das nicht durchgehen lassen.

Hamburg (dpa/tmn) - Ein bisschen Flunkern gehört oft dazu, aber manche Kinder lügen ihre Eltern regelmäßig an. Erwischen Mütter oder Väter das Kind beim Lügen, sollten sie das direkt ansprechen, berichtet die Zeitschrift "Kinder" (Oktober 2015). Dabei sollten sie ihm aber keine Vorwürfe machen.

Besser sind Sätze wie: "Wir wissen, dass das nicht stimmt. Lass uns mal zusammen überlegen, wie du das besser machen könntest." Außerdem können Eltern dem Kind erklären, welche Konsequenzen das Lügen haben kann - etwa, dass man ihm so nicht mehr glauben wird. Umgekehrt sollten Mütter und Väter das Kind loben, wenn es in einer schwierigen Situation die Wahrheit gesagt hat - auch, wenn es eine schlechte Nachricht ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.