"Endeavour" zur ISS gestartet

+
Einer der letzten Starts der Raumfähre "Endeavour" bevor sie in den Ruhestand geht.

Cape Canaveral - Die US-Raumfähre “Endeavour“ ist mit sechs Astronauten an Bord zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Es ist einer der letzten Flüge der Raumfähre vor ohrem Ruhestand.

Die “Endeavour“ bringt ein neues Wohnmodul und eine Beobachtungsplattform zur ISS. Es war einer der letzten Flüge eines Shuttles zur ISS, und der letzte in der Nacht. Nur noch vier weitere Flüge sind geplant.

Ende des Jahres sollen die US-Raumfähren außer Dienst gestellt werden. Der Start der Raumfähre war ursprünglich schon für Sonntag geplant gewesen, musste dann aber wegen einer dichten Wolkendecke verschoben werden. Die “Endeavour“ soll am Mittwoch an der ISS andocken.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.