Viele Beschwerden

Endlose Probleme bei DHL vor Weihnachten - Pakete kommen nicht an

Irgendwie läuft es so kurz vor Weihnachten nicht: Die Beschwerden über die Post und den Paketdienst DHL nehmen eher zu statt ab.

Kassel - Empfänger aus Kassel müssen die an sie adressierten Sendungen mitunter in Lohfelden selbst abholen. Wenn das so weitergeht, liegen die Pakete bald in Honolulu zur Abholung bereit. Kurzum: Nach wie vor nichts als Ärger, und es fällt schwer, nicht zu meckern.Hna.de* berichtet darüber

Also lassen wir auf dieser Seite mal die Luft raus und stellen noch einmal verschiedene Aspekte diesen Missstand dar, die uns derzeit beschäftigen. Es kommen aber auch Menschen zu Wort, die beschwichtigen. Etwa Mitarbeiter der Post, die sagen, wie viel sie vor Weihnachten schufften müssen und erklären, warum Pakete, die angeblich in Staufenberg liegen, gar nicht dort, sondern woanders sind. Nur wo?

Wo ist bloß mein DHL-Paket?

Der Bericht von hna.de* über das Paket-Chaos bei DHL hat viele Reaktionen hervorgerufen. Viele Leser meldeten sich per Telefon oder Mail und schilderten ihren Fall. Beispiele gibt es auf hna.de*. Dort lesen Sie auch den ganzen Artikel. 

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.