Engste Straße der Welt wird immer schmaler

+
Die engste Straße der Welt, die nur 31 Zentimeter breite Spreuerhofstraße in Reutlingen

Reutlingen - Die engste Straße der Welt, die nur 31 Zentimeter breite Spreuerhofstraße in Reutlingen, ist in Gefahr - und gefährdet gleichzeitig die Touristen, die sie besuchen.

Ein marodes Haus mache die Attraktion, die als weltweit engste Gasse im Guinness-Buch der Rekorde steht, zunehmend unattraktiv. Bald sei sie womöglich auch gefährlich, berichteten mehrere Lokalzeitungen am Freitag. Das Haus neige sich zur Seite und habe die Straße inzwischen noch ein ganzes Stück schmaler gemacht.

Der Reutlinger Finanzausschuss inspizierte den Ort deshalb am Donnerstagabend und suchte nach Lösungen. Denkbar sei, dass die Stadt das Haus kaufe und denn selbst saniere, hieß es. Eines jedenfalls hält die Stadtverwaltung für ausgeschlossen: Die Straße wie sonst üblich auf Höhe des maroden Altbaus halbseitig zu sperren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.