Grabung am Ur-Rhein

Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren

+
Forscher finden 9,7 Millionen Jahre alte Affen-Zähne.

Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft neue Fragen auf.

Eppelsheim - Vor einem Jahr machen Forscher am Ur-Rhein im rheinlandpfälzischen Eppelsheim einen sensationellen Fund. Wie The Huffington Post berichtet, könnte diese Entdeckung die Geschichte der Menschheit revolutionieren.

Das Naturhistorische Museum Mainz hat die Ausgrabung vergangenen Mittwoch vorgestellt: 9,7 Millionen Jahre alte Menschenaffen-Zähne.

Forscher finden 9,7 Millionen Jahre alte Affen-Zähne.

Das Besondere daran ist, dass diese Affenart bis jetzt nur in Afrika nachgewiesen werden konnte. Die Zähne aus Eppelsheim seien jedoch knapp fünf Millionen Jahre älter als die afrikanischen, so Forscher Herbert Lutz gegenüber dem SWR.

Die beiden 9,7 Millionen Jahre alten Backen- und Eckzähne glichen Zähnen von Menschenaffen, so Lutz, der Leiter des Forschungsprojekts ist. Weder die Zeit noch der Ort passten also. 

Die größte Ähnlichkeit hätten die rheinhessischen Zähne mit der berühmten Lucy (Australopithecus afarensis) und Ardi (Ardipithecus ramidus) aus Äthiopien. „Das ist unglaublich“, sagte er. Nun stehe viel Forschungsarbeit bevor.

„Wahnsinniger Glückstreffer und großes Rätsel“

Der Fund muss nun also weiter von Experten untersucht werden, um mögliche neue Erkenntnisse zur Entstehung der Menschen zu gewinnen. „Es handelt sich hier um einen wahnsinnigen Glückstreffer, aber eben auch um ein großes Rätsel“, sagt Lutz.

Auch Michael Ebling, Bürgermeister von Mainz, sieht in dem Fund eine Sensation: „Ich will es nicht überdramatisieren, aber ich würde vermuten, dass wir heute beginnen müssen, die Geschichte der Menschheit umzuschreiben“.

Während neue Forschungsergebnisse sicherlich noch auf sich warten lassen werden, können wir uns die Zähne ab Ende Oktober im Landesmuseum Mainz schon einmal genauer ansehen.

mn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.