Wenn der Mieter stirbt

Erbe hat außerordentliches Kündigungsrecht für Wohnung

+
Stirbt ein Mieter, können die Erben den Vertrag auflösen und die Schlüssel an den Vermieter zurück geben. Foto: Sebastian Willnow

Im Todesfall gilt für die Mietwohnung ein Sonderkündigungsrecht. Angehörige können innerhalb einer Frist den Mietvertrag des Toten außerordentlich kündigen - wenn sie die Wohnung nicht übernehmen wollen.

Koblenz (dpa/tmn) - Wenn jemand stirbt, läuft der Mietvertrag für seine Wohnung oder sein Haus zunächst weiter. Die Erben haben jedoch die Möglichkeit, außerordentlich innerhalb eines Monats ab Kenntnis vom Todesfall mit einer Frist von drei Monaten zu kündigen (BGB, Paragraf 564).

Dieses Recht hat aber auch der Vermieter. Darauf weist die Rechtsanwaltskammer Koblenz hin. Die Kündigung sollte stets schriftlich erfolgen. Ohne eine Kündigung treten im Regelfall die Haushaltsangehörigen oder die Erben entsprechend einer Rangfolge in den Mietvertrag ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.