Erde verlor 2014 Waldfläche doppelt so groß wie Portugal

+
Abholzung für die Papierindustrie auf Sumatra in Indonesien:  Die Erde hat im vergangenen Jahr rund 18 Millionen Hektar Waldfläche verloren - das entspricht der doppelten Fläche Portugals. Foto: M. Radday/WWF-Germany

Washington (dpa) - Die Erde hat einer Studie zufolge im Jahr 2014 rund 18 Millionen Hektar Waldfläche verloren. Dies entspreche der doppelten Fläche Portugals und sei der größte Waldverlust seit 2001, wie die US-Online-Plattform Global Forest Watch (GFW) mitteilte.

Demnach basierte die Studie auf Daten der Universität von Maryland bei Washington und Google. Vor allem Tropenwälder seien betroffen.

Die größten Flächen gingen demnach wider Erwarten im vietnamesischen Mekongdelta und in Westafrika verloren und nicht in den für zügellose Abholzung berüchtigten Staaten Brasilien und Indonesien.

Nach Angaben des Weltressourceninstituts (WRI) werden Wälder vor allem gerodet, um Flächen zur Gewinnung von Rohstoffen wie Gummi und Palmöl sowie für Rinderfarmen und Sojaanbau zu schaffen. Am schnellsten schritt der Waldverlust laut GWF-Studie in Kambodscha voran. Darauf folgten Sierra Leone, Madagaskar, Uruguay, Paraguay, Liberia, Guinea, Guinea-Bissau, Vietnam und Malaysia.

Wälder haben, vor allem als Kohlenstoffspeicher, einen großen Einfluss auf das Klima. Global Forest Watch ist eine vom Weltressourceninstitut einberufene Initiative mit mehr als 70 Partnern. Die Untersuchungen wurden nach GWF-Angaben mit Hilfe öffentlicher Satellitenbilder gemacht.

Studie

Webseite Global Forest Watch

Weltressourceninstitut

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.