Erneut Elefantenbaby im Zoo Hannover geboren

+
Im Zoo Hannover ist das fünfte Elefantenbaby innerhalb von nur 15 Monaten geboren worden.

Hannover - Im Zoo Hannover ist das fünfte Elefantenbaby innerhalb von nur 15 Monaten geboren worden. Wenige Tage nach seiner Geburt erkundete das noch namenlose Tier am Donnerstag erstmals die Außenanlagen des Zoos.

Bei seiner Geburt am Montag war das kleine Elefantenmädchen 98 Kilo schwer - die im Nebenraum wartenden Tierpfleger kamen gerade noch rechtzeitig, so schnell ging offenbar alles. „Als wir auf dem Überwachungsmonitor sahen, dass sich eine Beule am Hinterteil der Elefantenkuh wölbt, sind wir sofort losgerannt. Einen Augenblick später lag das Baby schon im Stroh“, sagte Elefantenpfleger Jürgen Kruse am Donnerstag. Mutter Califa habe alles vorbildlich gemeistert.

Der neugeborene Elefant hat vier Geschwister im Alter von 15, 12, 5 und 3 Monaten und drei weitere im Alter von je 4 Jahren. Der Zoo Hannover hat deshalb nach eigenen Angaben nun Europas größten Elefanten-Kindergarten. Vater aller Tiere ist Bulle Nikolai.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.