Lange Öffnungszeiten

Erster Markt in Miniformat: Tegut testet neues Konzept in Fulda

In Fulda testet Tegut ein neues Konzept: Den ersten Lebensmittelshop im Miniformat (Symbolbild).
+
In Fulda testet Tegut ein neues Konzept: Den ersten Lebensmittelshop im Miniformat (Symbolbild).

Tegut-teo: So heißt der neue Lebensmittelshop im Miniformat. Die Premiere feiert das neue Konzept in Fulda in der Lindenstraße. Gleichzeitig gab die Fuldaer Lebensmittelkette den neuen Slogan bekannt.

Fulda - „Tegut-teo ist da! Der Lebensmittelshop im Miniformat – komplett digitalisiert und nahezu rund um die Uhr erreichbar!*“ Mit dieser Ankündigung ging die Pressestelle der Fuldaer Lebensmittelkette am Montag in die Öffentlichkeit. Das  Unternehmen erläutert: „Tegut–teo positioniert sich als digitaler und nachhaltiger Selbstbedienungsladen mit rund 950 Artikeln aus dem Tegut-Qualitätssortiment. Der erste Lebensmittelshop im Miniformat wird in der kommenden Woche in der Lindenstraße in Fulda eröffnet.“

Außerdem gab Tegut bekannt: „Mit dem neuen Minimarkt ergänzt Tegut-teo das bestehende Tegut-Filialnetz. Digitale Verkaufstechnologien erlauben Öffnungszeiten nahezu rund um die Uhr. Tegut-teo ist die stationäre Antwort auf Onlineshopping.“ Der Slogan für den neuen Markt: ‚Das, was ich brauche. Da, wo ich es brauche. Dann, wann ich es brauche.‘“ *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.