Weiße Pracht im Oktober

Erster Schnee auf Brocken und Feldberg

+
Die weiße Pracht liegt auf dem Brocken.

Schierke - Eine Hauch von Winter hat die deutschen Mittelgebirge erreicht. Im Harz und im Schwarzwald fiel erster Schnee. Doch niemand weiß, wie lange er liegen bleibt.

Der erste Schnee der Saison ist in den deutschen Mittelgebirgen gefallen. Der höchste Berg Norddeutschlands, der 1141 Meter hohe Brocken im Harz, präsentierte sich „leicht überzuckert“, wie ein Beobachter der dortigen Wetterstation am Donnerstag sagte. Bei Temperaturen leicht unter Null Grad habe es in der Nacht geschneit, doch liege noch keine komplette Schneedecke.

Auch auf dem Feldberg im Schwarzwald war Schnee gefallen. Winterfans nutzten die weiße Pracht dort sofort zum Bau attraktiver Schneemännern. Wie lange sie stehen bleiben würden, war jedoch ungewiss. Auch der Wetterbeobachter auf dem Brocken meinte, wie lange die weiße Pracht liegen bleibe, sei derzeit unklar, da es wieder etwas wärmer werden soll.

Die Wettervorhersage für Ihre Region

Schneefall im Oktober sei nichts ungewöhnliches, sagte der Sprecher weiter. Laut 30-jährigem Mittel gibt es im Oktober an 4,2 Tagen Schnee. Den Rekord für den Monat gab es am 31. Oktober 1974 mit 80 Zentimetern der weißen Pracht.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.