Für 480.000 Pfund

Erstes Zuhause von John Lennon versteigert

+
Das Geburtshaus von John Lennon in der Newcastle Road 9 in Wavertree, Liverpool. Hier lebte der Musiker vom Tag seiner Geburt an ungefähr fünf Jahre lang.

London - Das erste Zuhause von Beatles-Star John Lennon ist in Liverpool für 480.000 Pfund (560.000 Euro) und damit für fast das Doppelte des zuvor geschätzten Höchstpreises versteigert worden.

Bei der Auktion im legendären Cavern Club in der nordenglischen Stadt, in dem die Beatles ihre ersten Konzerte gaben, schlug am Dienstagabend ein anonymer Bieter aus den USA über Telefon zu. Der Käufer wolle "vollkommen anonym bleiben", hieß es von der Immobilienfirma.

Lennon hatte nach seiner Geburt bis zu seinem fünften Lebensjahr in dem unscheinbaren Reihenhäuschen gewohnt, das in der Nähe der durch den gleichnamigen Beatles-Song berühmt gewordenen Penny Lane liegt. Hauspreise in der Gegend für ähnliche Immobilien liegen bei rund 150.000 Pfund oder darunter. Zudem hat das Haus Renovierungsbedarf. Es hat keine offizielle Plakette, ist also nicht offiziell vom Staat als historisch bedeutsam anerkannt. Es war stets in Privatbesitz. Als eigentliches Lennon-Kindheitshaus, das auch besichtigt werden kann, gilt das seiner Tante in Liverpool.

Vor allem Beatles-Fans machten bei dem 15 Minuten dauernden, nervenaufreibenden Bieterwettkampf mit. Unter den erfolglosen Kaufwilligen machte sich anschließend das Gerücht breit, Lennons zweite Ehefrau Yoko Ono könnte das Haus ersteigert haben.

"Ich hätte es wirklich gerne gehabt, aber am Ende hat der gesunde Menschenverstand gesiegt", sagte Jackie Holmes, die aus London zum Mitbieten gekommen war. "Es ist jetzt mit Abstand das teuerste Haus in der Straße." Lennon-Verehrer Jason Doll-Steinberg, der bis ganz zum Schluss mitgeboten hatte, wollte das Haus wieder nahe an den Originalzustand aus der Zeit zurückverwandeln, in der Lennon dort lebte: "Es wäre etwas ganz besonderes gewesen, so ein historisches Gebäude zu besitzen." Wie es jetzt damit weitergeht, ist völlig offen.

Lennon wurde 1940 in Liverpool geboren und lernte dort auch seinen späteren Beatles-Kollegen Paul McCartney kennen. Die beiden gelten als Köpfe hinter der Erfolgsband. Zunächst stieß George Harrison dazu, später Schlagzeuger Ringo Starr. Lennon wurde 1980 im Alter von 40 Jahren in New York von einem Mann erschossen, der als psychisch gilt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.