1. Startseite
  2. Welt

ESC-Kandidat Malik Harris: „Glaube, dass es auch unabhängig vom ESC weitergeht“

Erstellt:

Kommentare

Singer/Songwriter Malik Harris tritt mit seinem Song „Rockstars“ für Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) 2022 in Turin an.
Singer/Songwriter Malik Harris tritt mit seinem Song „Rockstars“ für Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) 2022 in Turin an. © Britta Pedersen/dpa

Mit seinem Song „Rockstars“ tritt Malik Harris für Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) in Turin an. Seine Ziele sind hochgesteckt: Schon jetzt träumt er von einer TV-Karriere.

Turin - Eigentlich hatte Sänger Malik Harris beim deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2022 in Turin mit einer Niederlage gerechnet, wie er im Interview mit derwesten.de sagte. Zunächst hatte der 24-Jährige wenige Stimmen bekommen und lag nach der ersten Runde weit zurück. Als er den ESC-Vorentscheid dann doch gewann, habe er es kaum glauben können.

Den Auftritt von Malik Harris* am 0.05.2022 in Turin werden Millionen Menschen sehen. Doch der Sänger ist sich sicher, dass er dem Druck standhalten kann: „Es ist schon krass. Ich kann das aber ganz gut ausblenden. Sobald ich Menschen vor mir sehe, spiele ich für die Menschen, die ich sehe“, sagte er. Er werde wie gewohnt mit seiner Loop Station auftreten.

Was ist eine Loop-Station?

Laut Angaben von loopstation.net ermöglicht eine Loop Station (oder Looper) eine Tonspur aufzuzeichnen und sie in einer Endlosschleife wieder abzuspielen. Dafür können unter anderem ein Mikrofon oder ein Musikinstrument an die Loop Station angeschlossen werden, um die nacheinander aufgezeichneten Tonspuren übereinanderzulegen. Dieses in der Tonstudio-Technik als Overdubbing bezeichnete Verfahren macht es möglich, mehrere (nicht gleichzeitig spielbare) Parts eines Musikstücks zusammenzubringen. Ein bekannter Sänger, der mit einer Loop-Station auftritt, ist Ed Sheeran.

Große Bühnenerfahrung hat der Sänger bereits: Er trat schon als Voract von James Blunt, Alex Clare und Tom Odell auf. Mit seinem Song „Rockstars“ will er auf vor allem das ESC-Publikum erreichen und ihnen so zeigen, dass sie nicht alleine sind, sagte er derwesten.de. „Rockstars“ sei ein Song, mit dem sich Menschen identifizieren könnten – auch wenn das Thema eher melancholisch sei. Malik Harris erzählt, es gehe um vergangene Zeiten, auf die man gerne zurückschaue und dabei vergesse, dass auch die Gegenwart schön sein könne. „Das sollten wir ändern“, verriet der 24-Jährige.

Vater von ESC-Kandidat Malik Harris ist in Deutschland kein Unbekannter

Das Show-Business ist für Malik Harris ohnehin nicht unbekannt. Sein Vater ist der US-amerikanische Moderator Ricky Harris, der Ende der Neunziger seine eigene Talkshow „Ricky!“ auf Sat.1 moderierte. Seinem Sohn gab er auch schon einen guten Tipp: Mit dem Erfolg kämen oft Menschen auf einen zu, von denen man vorher noch nichts gehört habe. Es sei deshalb wichtig, echte Freunde zu haben.

Angst davor, dass seine Teilnahme beim ESC 2022 seiner Musikkarriere schaden könne, habe er nicht. Seinen Song „Rockstars“ hätte er ohnehin veröffentlicht und seine Tour, die direkt nach dem ESC beginnt, werde er auch durchziehen. Für Malik Harris gibt es auch ein Leben danach: „Die Musik ist meine Leidenschaft, deshalb glaube ich, dass es auch unabhängig vom ESC weitergeht.“ Oder eine TV-Karriere: Der 24-Jährige verriet im Gespräch mit derwesten.de, dass er gerne eine Late-Night-Show hätte. Aber erst, wenn er älter sei.

Malik Harris wurde 1997 in Landsberg am Lech (Oberbayern) geboren. Er brachte sich das Spielen von Instrumenten selbst bei. Heute spielt er Gitarre und Keyboard. Mit seinem Song „Rockstars“ konnte er sich beim deutschen ESC-Vorentscheid gegen fünf andere Kandidaten durchsetzen. Am 10.02.2022 stellten die Kandidaten im Fernsehen bei „Germany 12 Points“ ihre Songs vor. Neben Malik Harris traten an: Felicia Lu, Eros Atomus, Nico Suave & Team Liebe, Emily Roberts und Maël & Jonas. (ter)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion