Meisten im Norden

Diese deutsche Badestellen sind ungenügend

+
Der Strand am Sander See in Sand am Main hat die Bedingungen des EU-Tests nicht erfüllt.

Berlin - Der EU-Bericht über die Wasserqualität von Gewässer fiel überdurchschnittlich gut aus. In Deutschland sind nur 13 der untersuchten Gebiete mangelhaft. Sehen Sie welche:

An fast allen Badestellen an deutschen Flüssen, Seen und Küsten ist der Sprung ins Wasser unbedenklich, geht aus einem Bericht der Europäischen Umweltagentur in Kopenhagen hervor. Bei 13 Badestellen bundesweit erfüllte die Wasserqualität die Mindestanforderungen jedoch nicht:

BAYERN 

Strand am Sander See in Sand am Main

Strand Kleinostheim in Mainaschaff (Mainparksee)

SCHLESWIG-HOLSTEIN 

Kurstrand Laboe (Ostsee)

Strand in Stein (Ostsee)

Badestelle Fleckeby (Schlei)

Badestelle Netzetrockenplatz in Schleswig (Schlei)

NIEDERSACHSEN

Freibad an der Ems in Jemgum

HESSEN

Perfstausee in Breidenstein

BADEN-WÜRTTEMBERG

Finsterroter See in der Gemeinde Wüstenrot

Rheinauer See bei Mannheim-Rheinau

Strandbad Eriskirch (Bodensee)

SAARLAND

Strand am Campingplatz Siersburg (Nied)

BERLIN

Badestelle Kleine Badewiese (Unterhavel)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.