Euro-Lotto startet: Das müssen Sie wissen

+
Auf bis zu 90 Millionen Euro kann der Jackpot beim neuen Euro-Lotto anschwellen

Münster - In knapp einer Woche haben Lottospieler in Deutschland noch eine Möglichkeit mehr, sehr viel Geld zu gewinnen. Das müssen Sie zum neuen Eurojackpot wissen:

Der neue Eurojackpot startet in sieben europäischen Ländern (Deutschland, Italien, Finnland, Dänemark, Estland, Niederlande und Slowenien) mit knapp 175 Mio. Einwohnern am 23. März.

Diese große Reichweite sorgt für einen garantierten Jackpot von knapp zehn Millionen Euro, ein Wert der in Deutschland erst nach mehreren Nullrunden erreicht wird! Wird der Jackpot in der ersten Gewinnklasse zwölf Ziehungen lang nicht geknackt, kann er sogar bis zu 90 Millionen Euro erreichen.

 Im Unterschied zum bisherigen System ("6 aus 49") werden die Spieler auf zwei verschiedenen Feldern in zwei Kästchen ihre Tipps abgeben können. Die neuen Spielscheine - ein Tipp kostet zwei Euro - sind ab Samstag in den gewohnten Lotto-Annahmestellen erhältlich. Die Lottozahlen können am Freitag Abend ab ca 23 Uhr auf den Online-Plattformen der Lotto-Gesellschaften eingesehen werden.

Rekord Hauptgewinn alle zwei Jahre?

Den Mathematikern von Lotto Baden-Württemberg zufolge wird es den 90 Millionen-Hauptgewinn alle zwei Jahre geben. Diesen Wert hatten sie statistisch ermittelt.

bix

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.