Bislang fehlt jede Spur

90-Millionen-Jackpot: Gewinner meldet sich nicht 

+
Der 90 Millionen Eurogewinn wartet momentan vergeblich auf seinen Gewinner aus Tschechien.

Prag - Vor drei Wochen wurden die Eurojackpot-Zahlen in Helsinki gezogen. Doch der Gewinner hat die 90 Millionen bisher noch nicht abgeholt.

Wie das Nachrichtenportal express.de berichtet, fehlt von dem Eurojackpot-Gewinner aus Tschechien jede Spur. Bisher ist keiner gekommen, um den Gewinn von 90 Millionen Euro abzuholen. Der Sieger hatte als einziger in ganz Europa die richtigen Zahlen sowie die beiden Zusatzzahlen richtig getippt.

Beunruhigt sei man aber noch nicht, zitiert express.de einen Sprecher von der Prager Lotteriegesellschaft Sazka. Er spekuliert vorsichtig über mögliche Gründe für die fehlende Abholung des Gewinns. Viele der tschechischen Senioren haben beispielsweise gar kein Bankkonto und holen sich ihre Rente regelmäßig am Postschalter ab.

Manch einer kann aber auch gar nicht glauben, dass er gewonnen hat. In einigen Fällen kann man dann sogar schon mal einen Herzinfarkt bekommen. Die Lottogesellschaft macht sich allerdings noch keine Sorgen. Bis Ende Juni hat der Gewinner Zeit sich zu melden. Wenn er das bis dahin allerdings noch nicht getan hat, würde das Geld zurück an die Lotterie gehen. Vorgekommen ist das bisher aber noch nie.

mt

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.