Schöne Russin auf dem Laufsteg

Ex-Spionin Chapman modelt in der Türkei

+
Anna Chapman auf dem Laufsteg.

Ankara - Die russische Ex-Spionin Anna Chapman hat für eine Modenschau in der Türkei als Model gearbeitet.

Chapman zeigte sich in einem langen roten Kleid, begleitet von zwei Männern, die in schwarzen Anzügen und mit Sonnenbrillen als Geheimdienstagenten posierten. Der Inhaber der Modefirma Dosso Dossi, Hikmet Eraslan, erklärte am Mittwoch, sein Unternehmen habe für Chapmans Hilfsorganisation gespendet, die sich für Kinder mit schlechter Sehkraft einsetzt. Im Gegenzug sei sie am vergangenen Freitag bei seiner Show in Antalya aufgetreten.

Die heute 30-Jährige war mit neun anderen russischen Agenten vor zwei Jahren aus den USA ausgewiesen worden. Seit ihrer Abschiebung nach Russland arbeitet sie als Model und Redakteurin, hält Vorträge und kümmert sich um ihre Stiftung.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.