Edle Kugelspinne

Exotische Spinne in Deutschland: Ihr Biss hat fatale Folgen - nicht wegen Gift

Eine Kugelspinne sitzt in ihrem Netz und wartet auf Beute.
+
Eine aus den Kanaren nach Deutschland eingeschleppte Spinne ist ganz besonders gefährlich (Symbolbild).

Aufgrund des Klimawandels werden immer mehr Giftspinnen auch in Deutschland heimisch. Ein Exemplar ist ganz besonders gefährlich.

Stuttgart - In Deutschland gibt es wahrscheinlich deutlich mehr Giftspinnen als viele denken. Die auch in Baden-Württemberg verbreitete Ammen-Dornfinger kann durch einen Biss beispielsweise Atemstillstände auslösen. Ein besonders gefährliches Exemplar, das aus den Kanaren eingeschleppt wurde, ist jedoch um ein vielfaches gefährlicher. Ihr Gift ist dabei nicht das Problem.
BW24* enthüllt, was die Spinne, die aus den Kanaren eingeschleppt wurde, so gefährlich macht.
Bislang ist die edle Kugelspinne zwar noch nicht in Baden-Württemberg nachgewiesen worden, in Deutschland ist sie jedoch bereits angekommen. Durch die Erderwärmung werden sich exotische Tiere auch vermehrt in der Bundesrepublik ausbreiten.
*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.