Kein schnelles Ende in Sicht

Experten zufolge gibt es wegen Corona auch 2021 keinen normalen Winter

Ein Mann geht mit einem Schirm im Schneetreiben über die Königstraße.
+
Der Winter 2021 könnte noch einmal ähnlich herausfordernd werden wie der in diesem Jahr.

Die Corona-Pandemie führte zu drastischen Veränderungen des täglichen Lebens. Laut einem Experten wird auch der Winter 2021 keine Normalität bringen.

Stuttgart - Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Die von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen schränken das Leben seit Beginn des Jahres massiv ein. Die Bevölkerung hofft auf einen Impfstoff, der die Rückkehr zur Normalität gewährleisten soll. Laut einem Virologen wird es noch sehr lange dauern, bis eine Normalität - wie sie etwa im Jahr 2019 bestand - eintritt. Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission prophezeit auch für das Jahr 2021 keinen normalen Winter. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wies die Impfkommission an, eine Empfehlung zur Impfstrategie zu erstellen. Die lässt jedoch auf sich warten. Laut dem Experten sei eine Empfehlung erst dann möglich, wenn ein in Deutschland zugelassener Impfstoff vorliege.

Wie BW24* berichtet, gibt es Experten zufolge wegen Corona auch 2021 keinen normalen Winter.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) breitet sich wieder vermehrt aus. Seit einigen Tagen besteht ein landesweiter Lockdown-Light. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.