Polizei prüft Zusammenhang

Alsfeld: Explosion, Feuer und mit Auto ins Schaufenster - Mann schwer verletzt

+
Ein Auto ist in Alsfeld in eine Schaufensterscheibe gerast.

Alsfeld. Zu einer Tragödie kam es am Donnerstagvormittag in Alsfeld und Altenburg im Vogelsbergkreis. Zuerst wurde die Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand nach Altenburg bei Alsfeld gerufen. Beim eintreffen der Feuerwehren stand der Bereich eines Mehrfamilienhauses in einer Wohnanlage bereits in Vollbrand.

Dabei kam es auch zu mehreren Explosionen, wobei eine Hauswand einstürzte. Eine Bewohnerin (91) wurde von einem Nachbarn aus dem Haus gerettet. Zahlreiche Nachbarn wurden wegen des dichten Qualmes aus den Häusern geholt und im benachbarten Dorfgemeinschaftshaus untergebracht.

Feuer in Altenburg

Nur wenige Augenblicke später raste auf dem Marktplatz in Alsfeld ein Auto in das Schaufenster eines Ladens und fing Feuer. Der Fahrer (57) wurde dabei schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Offenbach geflogen. Ein 77-jähriger Passant erlitt ebenfalls Verletzungen. Er hatte sich mit einem Sprung zur Seite knapp vor dem Auto gerettet. 

Im Fahrzeug befand sich eine Propangasflasche, die jedoch nicht explodierte. Nach bisher unbestätigten aber sicheren Informationen handelt es sich bei dem Fahrer des Pkw auch um den Wohnungsinhaber des Feuers in Altenburg. Die Kripo ermittelt in alle Richtungen, hält einen Zusammenhang aber für wahrscheinlich. (yk)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.