Zwei Personen werden vermisst

Explosion zerstört Haus in New York: 25 Verletzte

+
Nach einer Gasexplosion ist ein Haus in New York eingestürzt.

New York - Eine Explosion hat ein Haus im New Yorker East Village zerstört. Zwei Personen werden noch vermisst, mindestens 25 Menschen wurden verletzt.

Nach dem Einsturz mehrerer Häuser in Folge einer heftigen Explosion haben die Behörden in New York am Freitag nach zwei Vermissten gesucht. Bei ihnen handele es sich um den Gast eines Sushi-Restaurants und einen Hilfskellner, berichteten US-Medien. Offenbar lösten Gas- und Klempnerarbeiten in dem Restaurant das Unglück aus. Nach Behördenangaben wurden mindestens 25 Menschen verletzt, vier von ihnen schwer.

Nach einer lauten Explosion war ein mehrstöckiges Wohn- und Geschäftshaus im Stadtteil East Village am Donnerstag in Flammen aufgegangen und teilweise eingestürzt. Zwei benachbarte Gebäude fielen ebenfalls in sich zusammen. Mehr als 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz und kämpften am Freitag weiter gegen kleinere Brände an der Unglücksstelle. Nach Angaben der Stadtverwaltung sollen die Ruinen komplett abgerissen werden.

"Es war unglaublich laut und die Fenster haben gewackelt", sagte ein 23-jähriger Student, der zwei Häuser entfernt einen Freund besuchte. Im Fernsehen waren dramatische Bilder von Menschen zu sehen, die nach der Explosion in Panik aus dem Sushi-Restaurant fliehen. "Was ist passiert? Oh Gott!", schreit eine Frau in den Aufnahmen.

Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio sagte, erste Ermittlungen deuteten auf eine Gasexplosion hin. Das Rote Kreuz richtete ein Notfalllager in einer Schule ein, um die obdachlos gewordenen Bewohner der Häuser zu betreuen. Insgesamt wurden sechs Gebäude evakuiert.

Vor einem Jahr waren acht Menschen ums Leben gekommen, als zwei Wohnhäuser nach einer Gasexplosion im New Yorker Bezirk Harlem eingestürzt waren. Dutzende Menschen erlitten damals Verletzungen.

dpa/AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.