Explosionsunglück in der Toskana: mindestens 12 Tote

1 von 43
Die Explosion eines mit Flüssiggas gefüllten Tankwaggons hat in der italienischen Küstenstadt Viareggio mindestens 12 Menschen das Leben gekostet.
2 von 43
Fünf der Opfer des nächtlichen Flammeninfernos seien in Krankenhäusern ihren Verletzungen erlegen, heißt es.
3 von 43
Die Bilanz der Opfer ist nach den Angaben von Feuerwehr und Präfektur weiterhin nur “provisorisch“, da Dutzende Menschen sich schwerste Brandverletzungen zugezogen haben und in den Trümmern eingestürzter Häuser noch nach Verschütteten gesucht wird.
4 von 43
Kurz vor Mitternacht waren 5 von 14 Güterwagen aus noch ungeklärter Ursache entgleist, der den Unfall auslösende Waggon mit Flüssiggas explodierte. Dies ließ dann mehrere Häuser in der Umgebung einstürzen und setzte andere in Brand. Materialermüdung am Fahrgestell eines Flüssiggas-Waggons gilt nach ersten Erkenntnissen als eine mögliche Unfallursache.
5 von 43
Ein Feuerwehrmann löscht den verbrannten Waggon.
6 von 43
Qualm steigt am Morgen in Viareggio auf.
7 von 43
Verbrannte Autos in der Nähe des Explosionsortes.
8 von 43
Rettungskräfte vor den entgleisten Waggons.
9 von 43
Ein Feuerwehrmann am Morgen nach dem Unglück in Viareggio.

Viareggio - Die Explosion eines mit Flüssiggas gefüllten Tankwaggons hat in der italienischen Küstenstadt Viareggio mindestens 12 Menschen das Leben gekostet.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Grauer Himmel, Regen und Joachim Herrmann auf der Wiesnwache: So verlief der fünfte Tag des Oktoberfestes in München. …
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Ein schweres Erdbeben hat die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt am Dienstag erschüttert. Dabei starben mindestens 49 …
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote