Extra-Portion Pflege: Ampullen-Kur alle zwei Monate anwenden

+
Die Flüssigkeit der Ampulle wird auf die Haut aufgedrückt. Foto: Andrea Warnecke

Eine Ampullen-Kur pflegt die Haut besonders intensiv. Gut sei eine siebentägige Kur etwa alle ein bis zwei Monate, empfiehlt Elena Helfenbein vom VKE-Kosmetikverband. Bei sehr strapazierter Haut bietet sich auch eine Fünf-Wochen-Kur an.

Berlin (dpa/tmn) - Eine Ampullen Kur ist eine besonders intensive Pflege für die Haut. Eine Ampulle enthält etwa zwei Milliliter Wirkstoffkonzentrat. Um das Konzentrat aus der Ampulle aufzutragen, reinigt man zunächst das Gesicht. Den Hals der Ampulle bricht Helfenbein mit Hilfe eines Kosmetiktuchs ab.

Dann drückt man die Flüssigkeit auf das Gesicht, den Hals oder das Dekolleté, statt sie wie bei einer Creme einzumassieren: "Dazu gebe ich die Flüssigkeit in die hohle Hand und trage sie portionsweise mit den Fingerspitzen auf", erklärt Helfenbein. "Am Ende drücke ich mit der flachen Hand sanft das Konzentrat in die Haut ein." Abwaschen ist nicht nötig.

Helfenbein rät davon ab, den Wirkstoff etwa mit einer Creme zu vermischen: "Die Ampulle wird pur aufgetragen, damit die Wirkstoffe besonders schnell aktiv werden können." Eine passende Creme kommt erst im Anschluss auf die Haut, wenn das Konzentrat eingezogen ist. In den Pflegeampullen befinden sich Wirkstoffe in konzentrierter Form.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.