Spurlos verschwunden

Fahrer findet Porsche-SUV nicht mehr – und startet verzweifelten Hilferuf: „Helfen Sie diesem Mann“

Ein Unbekannter sucht in München seinen Porsche-Cayenne.
+
Ein Unbekannter sucht in München seinen Porsche-Cayenne.

Mit einem Abreißzettel sucht der verzweifelte Besitzer nach seinem Porsche Cayenne, nachdem er vergessen hat, wo er ihn abgestellt hat. Ein gefundenes Fressen fürs Netz.

München – Es hört sich an wie eine wahr gewordene Klischee-Fantasie aus der Isar-Metropole München. Zumindest fühlt man sich sofort wieder in die guten alten Zeiten der Schickeria katapultiert, wenn man diese kuriose Geschichte hört. Im Zentrum: ein roter Porsche Cayenne, der angeblich irgendwo in der Zenettistraße in München verloren gegangen sein soll. Sein Besitzer, ein Immobilien-Makler aus dem Nobel-Vorort Grünwald, sucht verzweifelt nach seinem Luxus-SUV. Den habe er nämlich „verloren“, als er sich mit seiner Frau „wegen geschäftlicher Dinge in der Isarvorstadt getroffen“ habe. Nun könne er sich nicht mehr erinnern könne, wo er seinen roten Porsche* geparkt habe.

Aus diesem Grund hat er demnach einen Zettel mit dem Titel „Achtung – sehr geehrter Mitbürger: Porsche Cayenne verloren“ an einen Zigarettenautomaten am Zenettiplatz geklebt. Dabei erklärt er weiter, dass er sich „gezwungen“ gesehen habe „zu dritt (mit unserem Chauffeur) im Auto meiner Frau nach Grünwald in unser Büro (Immobilien) zurückzukehren.“ Sogar die Hausangestellten hätten daran glauben müssen und sollen mehrmals nach München geschickt worden sein, um sich auf die Suche nach dem Luxus-SUV zu machen. Alles zur irren Story um den verloren gegangenen Porsche Cayenne lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.