Mutter unter Verdacht

Familiendrama: Drei Kinder tot aufgefunden

+
In diesem Haus wurden die toten Geschwister aufgefunden.

Paris - Drei Geschwister im Alter zwischen 18 Monaten und 6 Jahren sind in einem Haus im französischen Gergy in der Region Burgund tot aufgefunden worden. Die Ermittler vermuten ein Familiendrama:

Die Mutter, die mit den Kindern allein lebte, habe diese möglicherweise erstickt, hieß es nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Chalon-sur-Saône am Samstag.

Die Kinder - Zwillinge und ihr älterer Bruder - seien nicht mit einer Waffe getötet worden. Die Polizei habe neben den Leichen Medikamente gefunden. Die Mutter hatte Medikamente eingenommen, sie wurde in der Nacht zum Samstag in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau war zunächst nicht vernehmungsfähig.

Ein Bekannter, der die Familie telefonisch nicht erreichen konnte, entdeckte die Toten. Auch wenn die Mutter höchstwahrscheinlich ihre Kinder getötet habe, müsse man sie erst befragen, sagte der Staatsanwalt Christophe Rode im französischen Rundfunk. Erst in den nächsten Tagen könne man mit Aufklärung rechnen. Die Frau war mit ihren Kindern vor einigen Monaten in die Gemeinde Gergy mit etwa 2500 Einwohnern gezogen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.