Familiendrama in Heilbronn: Flüchtiger fährt Polizei davon

+
Am Freitag (23.12.2011) ist in Heilbronn der Tatort einer Schießerei mit Polizeiabsperrband abgesperrt.

Heilbronn - Nach dem blutigen Familiendrama in Heilbronn sucht die Polizei weiter mit Hochdruck nach dem Täter. Beamten hatten den Flüchtigen am Freitag kurz gesehen. Doch dann fuhr er ihnen einfach davon.

Lesen Sie dazu auch:

Familiendrama: Onkel schießt auf Mann der Nichte

Einen Tag nach dem blutigen Familiendrama in Heilbronn fehlt von dem Täter jede Spur. Die Polizei fahnde landesweit mit Hochdruck nach dem 33-Jährigen, sagte ein Beamter am Samstagmittag. Der Gesuchte ist polizeibekannt und gilt laut Mitteilung als „gewalttätig und gefährlich“. Er hatte am Freitagnachmittag den Ehemann seiner Nichte durch Schüsse und Messerstiche schwer verletzt. Das 32-jährige Opfer ist nach einer Operation außer Lebensgefahr.

Der Fluchtwagen des Täters wurde am Freitagabend von Beamten der Kriminalpolizei in Pleidelsheim im Landkreis Ludwigsburg gesehen. Bevor die Polizei die Verfolgung aufnehmen konnte, raste der Mann in Richtung Autobahn 81 davon.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter bei dem Familienstreit den Ehemann seiner Nichte angriff, weil er mit der vor wenigen Tagen geschlossenen Ehe nicht einverstanden war. Der Ehemann hatte in einem Auto auf seine Frau gewartet. Nach den Schüssen konnte er schwer verletzt aus dem Auto fliehen, ehe ihn der 33-Jährige wenige Meter weiter einholte und auf ihn einstach.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.