Fast jeder zweite deutsche Urlauber nimmt ab vor den Sommerferien

Beinahe die Hälfte aller deutschen Urlauber (44 Prozent) will vor den Sommerferien abnehmen – rund zwei Kilo sollen im Schnitt weg mit der ‚Holidiät‘, bevor es leichtgeschürzt an den Strand oder Pool geht.

Insgesamt kommen so für alle Urlauber über 60 Millionen Kilo zusammen – ein Gewicht von über tausend Ferienfliegern. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von lastminute.de, der Last Minute Reisewebsite, mit über 7.000 Teilnehmern in sechs Ländern. Die Umfrage zeigt allerdings auch, dass kulinarische Verlockungen wie Pizza und Paella, Burger und Bifteki sich dann doch durchsetzen – denn viele der vor dem Urlaub mühsam verlorenen Kilos werden Opfer des ‚Holidayoyo-Effekts‘.

In Deutschland wollen 48 Prozent der Frauen und 40 Prozent der Männer leichter an den Strand diesen Sommer – das Ziel der Frauen sind 2,2 Kilo, das der Männer 1,7 Kilo und jeder Zehnte (Frauen 11 und Männer 9 Prozent) will sogar mehr als fünf Kilo loswerden. Mit steigendem Alter jedoch steigt auch die Gelassenheit, was das Urlaubsgewicht angeht: die 18- bis 24-Jährigen wollen 2,7 Kilo weniger auf den Rippen (und ganze 19 Prozent über fünf Kilo), in der Altersgruppe 25 bis 34 Jahren sind es 2,4 Kilo, bei 35 bis 44 sowie 45 bis 54 Jahren je zwei Kilo und bei jenen über 55 Jahren 1,4 Kilo.

Generell stehen die Deutschen allerdings auf einem entspannten letzten Platz der ‚Holidiäter‘ im Vergleich zu anderen Urlaubern in Europa: In den Ländern, in denen die Umfrage durchgeführt wurde, versuchen die Spanier am meisten abzunehmen mit durchschnittlich 2,7 Kilo (Frauen 2,8 / Männer 2,5 Kilo). Es folgen die Italiener (2,6 Kilo – Frauen 2,8 / Männer 2,4 Kilo), die Iren (2,4 Kilo – Frauen 2,9 / Männer 1,95 Kilo), die Franzosen (2,2 Kilo – Frauen 2,6 / Männer 1,9 Kilo), die Briten (2,1 Kilo – Frauen 2,5 / Männer 1,7 Kilo) und schließlich die Deutschen (1,9 Kilo – Frauen 2,2 / Männer 1,7 Kilo).

Mehr Urlauber, als vor dem Urlaub abnehmen, nehmen im Urlaub zu – denn bei jedem Zweiten (50 Prozent) schlägt der Holidayoyo-Effekt zu: Im Schnitt kommt jeder mit 1,2 Kilo zurück nach Hause. „Der Sommerurlaub naht und viele Deutsche versuchen noch kurzfristig, ein paar Kilos abzunehmen. Natürlich wollen am Strand und Pool alle gut aussehen, mit nichts als Badehose oder Bikini am Leib – aber unsere Umfrage zeigt, dass mehr Deutsche im Urlaub zunehmen, als vor dem Urlaub abnehmen. Die Kilos sind also schnell wieder drauf. Den Abnehmwahn vor dem Urlaub kann man sich also getrost sparen – und das macht eine Urlaubsbuchung in letzter Minute auch so entspannt: man kommt erst gar nicht dazu, dem Holidiät-Stress zu verfallen“, sagt Jörg Burtscheidt, Geschäftsführer lastminute.de. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.