FBI-Experte erklärt: So enttarnen Sie Lügner!

+
Joe Navarro im Interview mit Merkurtz.tv

München - Wie enttarne ich einen Lügner? Der langjährige FBI-Agent Joe Navarro erklärt's im Interview mit merkurtz.tv - und nennt drei Typen von Profi-Lügnern, bei denen nicht mal er eine Chance hat.

Menschen lesen von Joe Navarro, erhältlich im mvg Verlag

Mörder, Kinderschänder, Spione, Unschuldige - und keiner will es gewesen sein. Joe Navarro, der menschliche Lügendetektor, hat sie alle gehabt. 25 Jahre lang war der gebürtige Kubaner als Verhörspezialist bei der US-Ermittlungsbehörde FBI tätig. Seitdem gilt er weltweit als einer der führenden Experten für Körpersprache, schreibt Bücher und gibt Seminare zu dem Thema. Auch Pokerprofis lassen sich von ihm schulen, denn selbst der deutsche Weltmeister Pius Heinz ist beim Kartenspielen vor Lügnern nicht sicher.

Wie können wir Lügner enttarnen? Der FBI-Experte erklärt's im Video-Interview mit merkurtz.tv - und nennt drei Typen von Profi-Lügnern, bei denen vermutlich nicht mal er eine Chance hat.

FBI-Experte: So enttarnen Sie Lügner!

Video

Tobias Kimmel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.