FedEx-Bote wirft Monitor über Zaun

+
Das Video auf YouTube sehen Sie hier

USA - Ganz schön dreist: Ein FedEx-Bote hat in den USA einen Computer-Monitor achtlos über den Zaun geworfen - in den Garten des Empfängers.

Der Anlieferer des Kurierdienstes FedEx warf den Karton mit einem darin enthaltenen PC-Bildschirm einfach über den Zaun in den Garten des Empfängers. Sein Pech: Die Überwachungskamera des Hauseigentümers zeichnete alles auf.

Während der US-Amerikaner daheim auf die Zustellung des Pakets wartete, hatte der Bote nicht einmal die Türglocke gedrückt. Wutentbrannt stellte daher der Mann das Video aus seiner am Haus installierten Überwachungskamera ins Internet.

Den entsprechenden Clip bei YouTube klickten bereits sieben Millionen US-Bürger an. Eine schlechte Werbung für FedEx: Dem  Unternehmen droht nun, dass viele Kunden ihre Pakete künftig nicht mehr bei dem Paketzusteller abgeben.

FedEx reagierte jetzt deshalb mit einem Entschuldigungsvideo. Ein Manager erklärte, dass ein so ruppiger Umgang mit der Ware nicht vorkommen dürfe.

mm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.