Feuer in IC-Bordrestaurant - Feuerwehreinsatz

Bruchsal - Feuer im Bordrestaurant eines Intercity-Zuges hat bei Bruchsal einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Verletzt wurde dabei niemand.

Während der Fahrt sei am Samstagmorgen die Spülmaschine in Brand geraten, sagte eine Bahnsprecherin am Sonntag. Der Zug habe sofort gestoppt und die örtliche Feuerwehr sei alarmiert worden. „Während des knapp zweistündigen Einsatzes war die ICE-Strecke zwischen Stuttgart und Mannheim in beiden Richtungen gesperrt“, sagte die Sprecherin. Auslöser für das Feuer sei vermutlich ein Kurzschluss gewesen.

Weil für die Löscharbeiten die Stromleitungen abgeschaltet werden mussten, war am bislang heißesten Tag des Jahres auch die Klimaanlage in den Waggons ausgefallen. Allerdings sei es gelungen, die Anlage über eine Batterie zumindest kurzzeitig immer wieder einzuschalten, sagte die Sprecherin. „Es war zum Glück noch am frühen Morgen, deshalb war es nicht so heiß.“ Der Zug, der von Stuttgart nach Sylt fahren sollte, habe danach bis zum nächsten Bahnhof fahren können. Dort seien die Fahrgäste in einen anderen Zug umgestiegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.